01:
Das Konzept des „Habitus“ von Pierre Bourdieu in Zusammenschau mit der Sozialontologie des Jean-Luc Nancy: Verbindungslinien und Bruchstellen beider Positionen

Im Zuge meines Forschungsprojektes werden soziologische Methoden, wie die qualitative Netzwerkanalyse, und die Sozialontologie des Philosophen Jean-Luc Nancy in Bezug zueinander gestellt. Dabei werden subjektivistische und objektivistische Perspektiven ineinander verschränkt: In diesem Beitrag werden Methoden, welche der Soziologe Pierre Bourdieu im Zuge seiner Forschungen entwickelte, auf Anschlussstellen an Nancys Theoriegebäude geprüft: Ziel ist, ein Wahrnehmungsraster zu bilden, welches zwischen Theorie und Praxis vermittelt, um dieses auf Formen künstlerischer Zusammenarbeit anzuwenden.

Link